My Cart

Close

Fairer Ankauf -  Persönliche Beratung  -  Flexible Finanzierung  - Whatsapp +49 1515 39 222 00

Warum es sich lohnt,
eine Rolex gebraucht zu kaufen 

Inhalt

  • Rolex im Laufe der Zeit
  • Uhren Online kaufen
  • Sammlerstücke
  • Ihre Preise

Es gibt weltweit nur wenige Marken, die allein vom Namen her Synonym für Luxus und Werterhalt sind. Die Uhren aus der schweizerManufaktur Rolex stehen somit im Einklang mit anderen großen Herstellern wie Patek Philippe oder auch Audemars Piguet und heben sich bei der Nachfrage im Segment gebrauchte Armbanduhren daher deutlich von anderen Herstellern ab.

Die Marke Rolex

1. Rolex im Laufe der Zeit

Allein im Jahr 2020 wurden trotz weltweiter Krisen, wie Corona oder auch dem Handelskonflikt USA vs China, aufgrund der knappen Verfügbarkeit gerade bei den klassischen Sportmodellen, wie z.B. der Rolex Submariner deutliche Preissteigerungen registriert.

Uhren, die eine gesuchte Referenz aufweisen, werden "second hand" teilweise schon mit mehr als dem doppelten des empfohlenen Listenpreises gehandelt. Eine Rolex Uhr ist mittlerweile nicht nur für viele junge Uhren-Liebhaber Statussymbol, sondern auch ein lukratives Investment, wenn an die Preissteigerungen beobachtet, welche sich allein in den letzten 10 Jahren ergeben haben.

Manche Modelle haben hier sogar ihren Wert mehr als verdreifacht. Wer also rechtzeitig auf den Zug aufgesprungen ist, kann sich heute über eine Rendite freuen, die selbst mit einer guten Aktie an der Börse schwer zu realisieren ist.

Die meisten Hersteller bauen heute auch wieder ihren alten Klassiker nach: somit sind Neuauflagen wie z.B. die Tag Heuer "Monaco", die Omega "Speedmaster Mark II" oder auch die Tudor "Submariner Snowflake" ein Resultat der hohen Nachfrage im Bereich dieser gebrauchten Klassiker.Rolex Modelle hingegen sind schon fast immer dem selben Stil treu geblieben.

Es wurden im lauf der Jahrzehnte immer nur kleinste Details an den begehrten Uhren verändert. Das ist vielleicht auch ein kleines Erfolgsgeheimnis. Eine Rolex gebraucht zu kaufen hat eben seinen besonderen Reiz, da ähnlich wie bei alten Automobilen es hier Sammler und Liebhaber gibt, die sich mit Leidenschaft und Liebe dem Thema edlen Zeitmessern und Vintage Uhren widmen.

Rolex kaufen geht heute ganz einfach. Auch teure Uhren werden heutzutage weltweit vertrauensvoll online über Online-Shops verkauft und sind sowohl für den Einsteiger auf diesem Gebiet, als auch für den erfahrenen Sammler von Interesse.

2. Uhren Online kaufen

Es scheint preislich keine Grenze nach oben zu geben, wenn man sieht, dass selbst im hohen sechsstelligen Bereich Uhren online verkauft werden. Durch hochauflösende Bilder und teils auch kurze Videos, werden Uhren heute eindrucksvoll in Szene gesetzt, damit sich Kunden auch den kleinsten Kratzer auf ihren Monitoren oder auch auf dem Smartphone anzeigen lassen können. Die Technik und eine vertrauensvolle Logistik haben neue Vertriebswege geschaffen, die den klassischen Einzelhandel immer mehr unter Druck setzen.

Wenn man bedenkt, dass die junge Generation geradezu mit den neuen Medien aufgewachsen ist und somit die neue gefragte Zielgruppe für Anbieter von Luxusuhren sein wird. Viele dieser Kunden schildern auch oft, im Juweliergeschäft sich unwohl zu fühlen und wählen daher eben den bequemen Weg und bestellen einfach online. Deshalb wenden sich diese meist jungen Kunden dann oft an Händler im Netz, welche die Uhren dann eben, wenn auch mit einem deutlichen Aufschlag, jedoch ohne lästige Diskussionen liefern können.

3. Sammlerstücke

Wenn man sich ansieht wie die Preise für z.B. das wohl gesuchteste Modell aus dem Hause Rolex, namens Cosmograph Daytona in Edelstahl in den letzten Jahren preislich in die Höhe geschnellt sind. Eine Uhr regulär beim Konzessionär zu erwerben scheint für die allermeisten aussichtslos aufgrund der hohen Nachfrage.

Somit werden für diese Modell etwa das doppelte des regulären Listenpreises aufgerufen. Ob getragen oder ungetragen. Die Preise sind absolut stabil. Noch teurer sind dann mittlerweile die Daytonas in Stahl, welche vor dem Jahr 2000 produziert wurden und somit noch das "alte Kaliber" des damaligen Zulieferers Zenith in sich tragen. Hier gibt es Sammler, die für Uhren aus den ersten Serien mit speziellen Zifferblatt-Varianten, zwischen dem Jahr 1987 und 1989 hergestellt, teils schon weit über 100.000,- Euro aufgrund der Seltenheit bezahlen.

Wenn man einer der Glücklichen ist und eine Daytona mit Handaufzugswerk (Valjoux 72) aus der Zeit vor 1986 besitzt, kann man sich glücklich schätzen. Diese Modelle sind bereits zu absoluten Klassikern geworden. Was damals als Ladenhüter galt ist heute eine Rarität, welche bei Sammlern heiß begehrt ist.

Das ganze ist dann nur noch zu toppen, wenn die Handaufzugs-Daytona dann noch mit einer besonderen Zifferblatt-Variante ausgestattet ist.
Es wurden nämlich manche diese Rennfahren Chronographen mit einem sogenannten exotischen "Paul Newman" Zifferblatt konfiguriert, welches nur sehr selten Verwendung fand.

4. Ihre Preise

Diese Uhren zählen heute bei Rolex zu den absolut begehrtesten Modellen überhaupt. Hier gibt es mittlerweile Preise von 200.000,- Euro bis zu über 1.000.000,- Euro. Der absolute "Holy Grail" ist die Uhr, nach dem das Modell benannt ist. Es ist die Uhr, die Paul Newman selbst trug und die im Jahr 2017 in New York von einem anonymen Bieter für den sagenhaften Preis von 15,5 Millionen US Dollar plus Aufgeld versteigert wurde.

Diese spezielle Daytona ist eine der teuersten Armbanduhren überhaupt und Beleg für den Boom im Bereich von Vintage Uhren. In der Sammler Szene ist die Paul Newman Daytona somit eine der begehrtesten Uhren überhaupt, gefolgt von den Gerald Genta Klassikern, namens Patek Philippe Nautilus 3700 oder der Audemars Piguet Royal Oak 5402 A Serie. Es gibt im Bereich der Vintage Rolex Uhren jedenfalls nichts vergleichbares, als die Paul Newman Daytona. Diese Uhren erzählen eben ihre ganz eigenen Geschichten und sind somit vor allem von historischem Wert, als von materiellem Wert geprägt.

Bei Vintage Uhren ist somit auch die Historie, bzw. die Provenienz ein wichtiges Kriterium und kann, wenn es sich nachweisen lässt, dass die Uhr aus einem prominenten Erbe entstammt, den Wert locker vervielfachen. Wer also in eine gebrauchte Uhr investieren möchte, der sollte vor allem auf die Faktoren Qualität, Seltenheit und Herkunft achten. Dann steht einer Wertsteigerung wohl auch nichts mehr im Weg...

Wir akzeptieren alle gängigen Zahlungsmethoden